Seit fünf Spielen wartet der HSV auf einen Sieg, startete gestern in Augsburg (0:1) mit einer weiteren Pleite in die zweite Saisonhälfte und belegt weiter den 17. Platz. Die MOPO bat zur Online-Umfrage: Ist Markus Gisdol noch der richtige Trainer für den HSV? Mehr als 14.400 Anhänger beteiligten sich und sorgten für ein klares Votum: 65 Prozent stimmten für den Wechsel auf der Position des Chefcoaches. 35 Prozent vertrauen auf Gisdol.

Mit Albin Ekdal und Gideon Jung wackeln die beiden etatmäßigen „Sechser“ des HSV für den Rückrunden-Start am Sonnabend in Augsburg. An dieser Stelle bat die MOPO gestern zur Online-Umfrage: Welches Mittelfeld-Duo sollte Markus Gisdol im Notfall aufstellen? 55 Prozent der mehr als 4600 Teilnehmer entschieden sich für Vasilije Janjicic und Sejad Salihovic, 26 Prozent für Walace und Salihovic sowie 19 Prozent für Janjicic und Walace.

Gestern bat die MOPO an dieser Stelle zur Online-Umfrage: Wer sollte zum Rückrunden-Auftakt im HSV-Tor stehen. Mehr als 3600 Anhänger beteiligten sich und sorgten für ein klares Votum. 92 Prozent wollen den Wechsel in der Kiste und sprachen sich für Julian Pollersbeck aus. Nur acht Prozent hätten gern weiter Christian Mathenia als Nummer eins. Die Entscheidung will Trainer Markus Gisdol erst Ende der Woche aus dem Bauch heraus entscheiden.

An der traditionallen Jahresumfrage des „kicker“ haben sich 219 Bundesliga-Spieler anonym beteiligt. Auch nach den größten Aufsteigern der bisherigen Saison wurde gefragt. Auf Rang zwei hinter Leverkusens Leon Bailey (19,2 Prozent) landet HSV-Juwel Fiete Arp mit 14,6 Prozent der Stimmen. Auch unter den Verlierern ist Hamburg vertreten – und zwar ganz oben! Lewis Holtby gilt unter den Kollegen mit 12,8 Prozent der Stimmen als Absteiger dieser Spielzeit. Ihm folgt Dortmunds André Schürrle mit 8,2 Prozent. Satte 31,5 Prozent der befragten Bundesliga-Profis tippen übrigens, dass der HSV in die Relegation muss. 16 Prozent setzen sogar auf einen direkten Abstieg des Dinos.