Der Kader für das Spiel bei 1899 Hoffenheim steht. Bobby Wood und André Hahn sind erneut nicht dabei. Dennis Diekmeier fällt nach einem Schlag aufs Sprunggelenk kurzfristig aus.  Auch Mo Gouaida wurde nicht nominiert. Gideon Jung, der Ex-Hoffenheimer Sejad Salihovic und Josha Vagnoman kehren ins Aufgebot zurück. Hier das Aufgebot im Überblick:

Die Benennung des Kaders brachte bislang unter Christian Titz jedes Mal Überraschendes. Nun ist es wieder so weit, der Trainer wird sich spätestens morgen früh für sein Aufgebot für das Heimspiel gegen Schalke entscheiden – und so mancher Star muss zittern. Wichtig auch: Wer soll der A-Jugend morgen im Topspiel gegen Hertha BSC helfen? Josha Vagnoman ist ein Kandidat.

Diese Trainingseindrücke sprechen Bände. Dennis Diekmeier scheint unter Christian Titz tatsächlich überhaupt keine Chance mehr zu haben. Auf der Position hinten rechts ist er nur noch die Nummer drei – hinter Gotoku Sakai und Josha Vagnoman. Denn während Sakai im Training links den heute noch fehlenden Douglas Santos ersetzt, darf rechts Vagnoman anstelle des Japaners ran – nicht Diekmeier.

Gleich macht sich der HSV-Tross auf den Weg nach Stuttgart – und Trainer Christian Titz hat wieder kräftig rotiert. Im Vergleich zum letzten Spiel gegen Hertha BSC (1:2) stehen fünf neue Spieler im Aufgebot. André Hahn, Mo Gouaida, Vasilije Janjicic, Stephan Ambrosius und Josha Vagnoman sind dabei. An ihrer Stelle fehlen Bobby Wood (Erschöpfung nach Länderspielreise), Kyriakos Papadopoulos (angeschlagen), Bakery Jatta, Sejad Salihovic und Young-Jae Seo. Auch für Dennis Diekmeier ist nach wie vor kein Platz im Kader.

Bei starkem Wind und fiesem Regen bittet Christian Titz gerade zum Trainingsspiel „Elf gegen Elf“. Vor Torwart Julian Pollersbeck bilden neben Gideon Jung und Douglas Santos die Youngster Stephan Ambrosius (19, Mitte) und Josha Vagnoman (17, links) die Abwehrkette. Allerdings fehlen mit Rick van Drongelen und Gotoku Sakai nach ihren Länderspielreisen die Stammkräfte für diese Positionen.