Löw-Vertrauter Siegenthaler hat Arp schon im Visier

Seit 2004 arbeitet Urs Siegenthaler für den DFB und ist als Chefscout ein wichtiger Berater und enger Vertrauter von Bundestrainer Joachim Löw. Im Interview mit der „Berliner Morgenpost“ äußerte sich der 70-jährige Schweizer generell über entscheidende Spielertypen. Er sagte: „Wir brauchen heute Spieler, die den Abschluss suchen. Dieser Spielertyp bringt Angriffe zu Ende, obwohl er vornehmlich kein Angreifer ist. Und so machen es die großen Spieler.“ Die dann folgende Frage (Einer, der diese Abschlussqualität auch hat und im Moment für Furore sorgt, ist …) unterbrach Siegenthaler direkt und führte fort: „… Fiete Arp vom HSV. Aber auch hier möchte ich keinen Bezug auf den Spieler nehmen. Doch das Entscheidende ist, dass man mit so einem Talent täglich richtig arbeitet. Dann kann das Talent ein großer Spieler werden. Wenn ich ein Klaviertalent bin, kann ich nicht nur jeden Abend in einer Bar spielen, um Geld zu verdienen. Ich muss auch täglich die Tonleiter üben, um das sauber drin zu haben. Nur so kann ich es nach ganz oben schaffen.“