Boldt: „Der HSV ist ein spannender Verein“

Wird er der neue starke Mann im sportlichen Bereich? Bayer Leverkusens Manager Jonas Boldt steht weit oben auf der Wunschliste des neuen HSV-Aufsichtsrats-Bosses Bernd Hoffmann bei der Suche nach einem Sportvorstand. Der 36-Jährige äußerte sich nun erstmals zum Hamburger Interesse. Bei Sky sagte Boldt: „Ich habe davon auch gelesen, aber nur gelesen.“ Eine Kontaktaufnahme habe es noch nicht gegeben. Und wenn es in Kürze dazu käme? „Hätte, wäre, könnte“, antwortete Boldt, „das ist alles hypothetisch. Ich beschäftige mich mit der Zukunftsplanung von Bayer Leverkusen.“ Beenden wollte Boldt das Thema damit aber keineswegs. Einen Wechsel zum HSV wollte der Zwei-Meter-Mann nämlich nicht ausschließen. „Der HSV ist ein spannender Verein. Was soll man im Fußball denn ausschließen? Aber ich bin in Leverkusen sehr glücklich“, sagte er.