Neururer lästert über HSV: „Desolater kann man nicht sein“

Trainer-Urgestein Peter Neururer (62) kennt sich aus im Abstiegskampf. Schließlich hat er sich im Verlauf seiner Karriere einen guten Ruf als „Feuerwehrmann“ erworben. Mit großer Spannung verfolgt der Fußball-Lehrer im Ruhestand die aktuelle Situation im Tabellenkeller. Für den Liga-Dino hat Neururer allerdings schon sieben Spieltage vor dem Saisonende keinerlei Hoffnung mehr: „Der HSV ist weg! Desolater kann man nicht sein“, so sein vernichtendes Urteil.