Magath pestet gegen HSV-Bosse: Niemand übernimmt Verantwortung für Fehler!

Ab 23.35 Uhr zeigt das NDR-Fernsehen heute Abend seine Dokumentation über den HSV. Kein Blatt vor den Mund nimmt im Rahmen der Sendung Felix Magath. „Als ich 1976 zum HSV kam, spielten dort etwa 20 Spieler, die darauf stolz waren. Dieser bedingungslose Einsatz für den HSV ist schon lange nicht mehr zu sehen“, so der frühere Spieler, Manager und Trainer des „Dinos“, der die Probleme vor allem im Bereich der Führungsebene ausgemacht hat. Die Verantwortung für Fehler „übernimmt niemand. Seit 20 Jahren sind es nur die Trainer, die jedes Jahr drei, viermal gewechselt werden, wenn es geht. Darüber wird überhaupt nicht gesprochen, dass ständig Geld verschleudert wird für eigenes Unvermögen.“