Ben-Hatira löst Vertrag in Tunis auf

Der frühere HSV-Profi Änis Ben-Hatira hat den tunesischen Klub Esperance Tunis verlassen. Spieler und Verein haben sich auf eine Vertragsauflösung geeinigt. „Die Zeit in Tunesien hat sich leider sehr, sehr negativ entwickelt“, sagte der 29-Jährige, der 2017 in die Heimat seiner Eltern gewechselt war. Ben-Hatira hat das Land bereits verlassen und ist seit seiner Rückkehr nach Berlin auf der Suche nach einem neuen Verein. „Ich bin sofort nach Hause geflogen. Ich hatte keine Kraft mehr, mich überhaupt damit auseinanderzusetzen“, berichtete Ben-Hatira zum Ende bei Espérance Tunis. Die erhoffte Nominierung für die WM in Russland hatte der Offensiv-Allrounder verpasst.