Genua, Neapel und Florenz: Dreikampf um Walace

Beim HSV spielt er seit geraumer Zeit keine Rolle mehr, in Italien ist Walace aber heiß begehrt. Nun gehört neben dem AC Florenz und dem SSC Neapel laut „Tuttosport“ auch Sampdoria Genua zu den Interessenten an einer Verpflichtung des 23-jährigen Brasilianers. Die Hamburger verlangen für den bei Trainer Christian Titz in Ungnade gefallenen Mittelfeldspieler mit Vertrag bis 2021 eine Ablöse in Höhe von zehn Millionen Euro.