HSV und Bayern pokern weiter um Arp

Die Fronten im Transferpoker um Fiete Arp schienen verhärtet. Der FC Bayern hatte ein Angebot über 2,5 Millionen Euro abgegeben, das Doppelte fordert der HSV für sein Sturm-Juwel. Wie der „Kicker“ berichtet, haben die Münchner ihre Offerte für einen sofortigen Wechsel noch einmal erhöht, doch auch diese „entsprach nicht dem, was wir uns vorstellen“, so Hamburgs Sportvorstand Ralf Becker. Fortsetzung folgt.