Becker erklärt: Darum hat der HSV den jüngsten Zweitliga-Kader

Der HSV hat derzeit den jüngsten Kader der Zweiten Liga und will damit den Wiederaufstieg erreichen. Sportvorstand Ralf Becker erklärt, dass die junge Mannschaft neben wirtschaftlichen Zwängen auch aus strategischer Sicht so zusammengestellt wurde: „Natürlich wollen wir auf die Jugend setzen, das ist für die Zukunft ein wichtiger Baustein. Durch den Abstieg sind wir vielleicht auch ein bisschen gezwungen, diesen Weg zu gehen – aber wir gehen ihn sehr, sehr gerne. Weil wir überzeugt sind von den Jungs, die wir haben. Aber wir wissen auch, dass sie noch Zeit brauchen und wir nichts überstürzen dürfen. Es wird nicht nur mit jungen Spielern gehen, wir brauchen auch erfahrene Spieler.“