- 04.09.2018

Profis sammeln 10.000 Euro für die Fans

Nach der Absage des Dresden-Spiels waren viele HSV-Anhänger zunächst auf ihren Kosten sitzengeblieben. Die Mannschaft hatte sich daraufhin entschlossen, spontan Geld zu sammeln, um den Anhängern finanziell zu helfen. Insgesamt kamen 10.000 Euro zusammen. Damit sollen nun einigen Kosten der Fans (unter anderem Hotel-Buchung) gedeckt werden. Außerdem wurde beschlossen, dass alle HSV-Karten, die für das Spiel erworben wurden, zurückgegeben werden können. Bahntickets und Reisepakete, die über den HSV bezogen wurden, sollen ebenfalls erstattet werden. Alle Infos dazu gibt es auf hsv.de

 

1 comment

  1. Chemnitz in Hamburg, CDU plant Europa, Rocker lässt zurückschießen, Schiffsbranche erinnert sich ans Segeln – Tagesjournal

    […] 3.000 Erzieher gesucht: Hamburg einigt sich mit Initiative für viele neue Hände in den Kitas ndr.de Es knirscht in der Koalition: Neben Fernwärme-Streit nun auch unterschiedliche Auffassungen von Rot-Grün bei Nachtflugverboten ndr.de Erstaufnahme Schnackenburgsallee: Einst größte Aufnahmeeinrichtung für Geflüchtete geschlossen shz.de Spendable Profis: Immerhin 10.000 Euro sammelten die HSV-Kicker um Fans nach Absage des Dresden-Spiels zu entschädigen hsv24.mopo.de […]

Comments are closed.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.