Sakai leidet mit den Fans

Fünf Spiele in 16 Tagen muss der HSV nach der Länderspielpause absolvieren. Ein enormes Pensum – nicht nur für die Profis, sondern auch für die Fans. Vor allem der Nachholtermin für das Spiel gegen Dresden (18. September, 18.30 Uhr) ist für Auswärtsfahrer der blanke Horror. Ex-Kapitän Gotoku Sakai tun die Fans in diesem Fall leid, sagte der MOPO: „Dass wir so viele Spiele in kurzer Zeit absolvieren müssen, und die Anstoßzeiten nicht immer optimal sind, tut mir vor allem für unsere Fans leid.“