Ekdal begeistert mit Sampdoria in Italien

Dieser Wechsel scheint sich ausgezahlt zu haben. Ende August verließ Albin Ekdal den HSV in Richtung Sampdoria Genua, sofort erkämpfte sich der Schwede einen Stammplatz. Auch am Wochenende wirkte er mit, feierte durch das 5:0 bei Frosinone Calcio den höchsten Erfolg des Spieltages. Ekdal und Sampdoria belegen nach vier Spieltagen Rang vier.