Vor Krisen-Duell: Darmstadts Schuster sieht HSV als Favorit

Trainer Dirk Schuster vom kriselnden SV Darmstadt 98 sieht den HSV vor dem direkten Duell am Freitag (18.30 Uhr/im MOPO-Liveticker) am Böllenfalltor in der Favoritenrolle. „In der Anfangsformation beim HSV werden elf Erstligaspieler stehen. Das zeigt schon die Qualität und Klasse der Mannschaft“, sagte der 50-Jährige in der hr-Sendung „Heimspiel“. Darmstadt hatte zuletzt drei Niederlagen kassiert, der HSV dreimal in Folge nicht gewonnen und dabei kein Tor erzielt. Von der 0:5-Pleite der Hamburger im Heimspiel gegen Regensburg vor zwei Wochen oder dem 0:0 im müden Stadt-Derby gegen den FC St. Pauli will sich Schuster allerdings nicht täuschen lassen: „In dieser Form wird es den HSV nicht mehr geben“, sagte er: „Es wird eine große Herausforderung für uns werden.“