Moritz träumt von Treffen mit Ronaldinho

Auch Fußballer können Fans sein. Christoph Moritz jedenfalls hat ein großes Idol, das er gerne selbst mal treffen würde. Dem DFL-Magazin sagte er: „Ein Treffen mit Ronaldinho würde ich sehr spannend finden. Seine Spielweise und positive Art gefielen mir von Anfang an. Durch seine außergewöhnliche Technik war er schon bei Paris St. Germain, seiner ersten Station in Europa, total auffällig. Man konnte ihm bei jedem Spiel anmerken, dass er brutal Bock darauf hatte, etwas Neues auszuprobieren, was er vorher auf der Straße oder dem Futsal-Feld geübt hat. Dazu hat er immer eine Vorliebe für Freestyle gehabt, die auch ich schon seit meiner Kindheit habe. Als Ronaldinho dann schließlich beim FC Barcelona gekickt hat, habe ich mit meinen Freunden während der BarcaSpiele vor dem Fernseher nur darauf gewartet, dass der Ball links die Linie runter zu ihm gespielt wird. Bei Youtube kenne ich gefühlt jedes Video von und mit ihm.”