HSV verzichtet auf Hotel-Übernachtung

Anders als üblich vor Heimspielen verzichtet der HSV vor dem Duell morgen mit dem 1. FC Köln auf eine Übernachtung im Hotel. „Es ist ein sehr langer Tag. Wenn du jetzt ins Hotel fährst, dann weiß ich nicht, ob man dadurch schon Energie gewinnt. Es gibt zwar nie ein falsch oder richtig, wir haben uns aber dafür entschieden, dass die Jungs zu Hause schlafen“, erklärte Hannes Wolf die Maßnahme. Nach dem Training beziehen die Hamburger Profis dann Tageszimmer im „Grand Elysee“ an der Rothenbaumchaussee.