Pleite für Filip Kostic. Der HSV-Angreifer verlor mit dem serbischen Nationalteam einen WM-Test gegen Chile mit 0:1 (0:0). Die Südamerikaner, nicht für...

mehr...

In den vergangenen Tagen stand Filip Kostic in den Schlagzeilen, weil er gemeinsam mit seinem Beruder und seinem Cousin in einer Disco in Belgrad von Hooligans...

mehr...

Großer Tag für Tatsuya Ito! Das HSV-Talent hat sein Debüt für Japans U21-Nationalteam gefeiert, im <span data-original-name="Estadio...

mehr...

HSV-Youngster Tatsuya Ito (20) steht unmittelbar vor seinem Debüt für die japanische U21-Nationalmannschaft. Zum Auftakt des Vier-Länder-Turniers in Paraguays...

mehr...

Geliebte Chilenen,

in diesem schweren Moment möchte ich jedem von Euch danken für die entgegengebrachte Unterstützung. Das lässt mich speziell und wichtig erscheinen. Ich möchte ihnen eine Geschichte erzählen: Vor 14 Jahren musste ich mit dem Tod meines Bruders den schmerzhaftesten Schicksalsschlag meiner Familie durchleben. Heute, 14 Jahre später, durchlebe ich die schmerzhafteste Situation meiner Karriere als Fußballer, verursacht durch einen katastrophalen Fehler, der die Chance auf den Confed-Cup-Sieg genommen hat.

Ich habe immer gesagt, dass mich der Fußball nie so leiden lassen wird wie damals vor 14 Jahren. Aber da lag ich komplett falsch. Denn so wie ich es damals durchlebt habe, wird es auch heute sein. Ich werde weinen, werde mich sehr schlecht fühlen. Es ist eine Trauer, die ich für den Rest meines Lebens in mir tragen werde.

Was ich aber ganz klar weiß, ist, dass ich wieder aufstehen und Tag für Tag aufs Neue kämpfen muss. Weil das Leben einfach so ist. Das Leben ist für die Mutigen und ich glaube mich dazu zählen zu können. Das hier wird sicherlich der schlimmste Fehler meiner fußballerischen Laufbahn gewesen sein. Aber ich glaube, dass ich auch am meisten daraus lernen werde. Ich werde alles dafür tun, um diesen Moment zu überstehen und das Schlechte zu korrigieren.

Ich möchte an dieser Stelle unendlich für die Unterstützung der Mannschaft, der Trainer und allen, die mit der chilenischen Nationalmannschaft zusammenarbeiten, danken. Auch danke ich allen, die mir geschrieben haben, um mich aufzumuntern. Ganz besonders danke ich meiner Familie und meinen Freunden, die mich wie immer bedingungslos unterstützen.

Ich habe keinen Zweifel, dass mich dieses Erlebnis für die Zukunft noch stärker machen wird. Verzeihung für meinen Fehler. Ich verspreche, so etwas zukünftig mit allen Mitteln zu vermeiden. Hinfallen ist erlaubt, Aufzustehen ist Pflicht!

Verdammt, es lebe Chile!

Ihr Marcelo Diaz

Der frühere HSV-Profi und Relegations-Held Marcelo Díaz hat sich mit einem emotionalen Eintrag auf seinem Instagram-Account für den entscheidenden Fehler...

mehr...

Der frühere Hamburger und Relegations-Held Marcelo Díaz mit beim Confed Cup in Russland mit Chile das Endspiel erreicht. Der Südamerikameister bezwang...

mehr...

Nach dem angestrebten Sieg morgen im Halbfinale gegen Europameister Portugal hofft der frühere HSV-Profi Marcelo Díaz auf ein erneutes Duell von Chile...

mehr...

Sie kennen sich aus ihrer kurzen gemeinsam HSV-Zeit. Gestern trafen sich Marcelo Díaz (Celta Vigo) und Kerem Demirbay (Hoffenheim) beim Confed-Cup-Spiel...

mehr...

Auf die WM-Qualifikationsspiele mit Chile musste Marcelo Díaz diesmal verzichten – weil er eine Achillessehnenverletzung auskuriert. Seine HSV-Zeit...

mehr...