Die U21 hat sich in den vergangenen Monaten prächtig entwickelt, führt das Klassement der Regionalliga Nord ungeschlagen an. Das gestrige 3:0 gegen den TSV Havelse war der neunte Saisonsieg bei nur zwei Remis. Und der Spielplan lässt Gutes erahnen: Der Weg zu einem Durchmarsch bis zum Winter scheint frei zu sein, denn in den kommenden Wochen trifft der HSV-Nachwuchs ausnahmslos auf Kellerkinder der Liga. Kommenden Sonntag geht es zum Lüneburger SK, eine Woche später (22.10.) gastiert der VfB Oldenburg an der Hagenbeckstraße. Danach stehen die Paarungen in Rehden (Freitag, 27.10.) und das Derby gegen Altona 93 (4.11.) an.