Batuhan Altintas, der vom HSV bis zum Sommer in die Türkei verliehen wurde, wartet weiterhin auf seinen ersten Saisontreffer. Im Januar wechselte er von Malatyaspor zum Zweitligisten Giresunspor, heute, bei Eskisehirspor, wurde er nach dem Seitenwechsel eingewechselt. Brachte aber auch nichts, Giresun unterlag 1:3, liegt als Tabellensechster aber noch auf einem Play-off-Platz für Aufstiegsspiele in die Süper Lig.

Ende August hatte sich HSV-Talent Finn Porath für zwei Jahre an den Drittligisten Spielervereinigung Unterhaching ausleihen lassen. Nachdem es für den 20-Jährigen anfangs nur zu Kurzeinsätzen gereicht hatte, hat er sich in den letzten Spielen bei Trainer Claus Schromm immer längere Einsatzzeiten erarbeitet. Beim 3:2-Heimsieg am vergangenen Sonntag gegen Jena stand Porath erneut in der Startelf und wurde sogar von der „Süddeutschen Zeitung“ lobend erwähnt. Die HSV-Leihgabe (Vertrag in Hamburg bis 2020) wartet bei elf Einsätzen aber noch auf die erste Torbeteiligung. Für Haching läuft es gut, der Neuling steht auf Platz sechs der 3. Liga. Am Sonnabend geht’s zum VfL Osnabrück.

Foto: Getty Images

Fortuna Düsseldorf muss erneut auf Zugang Arianit Ferati verzichten. Wie die Rheinländer mitteilten, zog sich der 18 Jahre alte Mittelfeldspieler im Trainingslager im Westerwald einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zu. Die Leihgabe des HSV hatte sich gerade erst nach einem Muskelfaserriss, der ihn um die Teilnahme an der U19-Europameisterschaft gebracht hatte, wieder herangekämpft.