Am achten Spieltag durfte Batuhan Altintas endlich seine Liga-Premiere für Malatyaspor in der Türkei feiern. Beim Auswärtsspiel gegen Fenerbahce Istanbul wurde der HSV-Leihstürmer in der 54. Minute eingewechselt, nur 14 Minuten später erzielte er direkt seinen Premieren-Treffer für Malatyaspor. Das Spiel wurde trotzdem mit 1:3 verloren.  

Seit 2015 steht Batuhan Altintas beim HSV unter Vertrag, er kam jedoch nur auf einen Bundesliga-Einsatz. Weil er als türkischer Staatsbürger nicht für die U21 auflaufen darf, wird der Angreifer nun zum zweiten Mal verliehen, diesmal an Aufsteiger Malatyaspor. Zuvor verlängerte der Liga-Dino den Vertrag des 21-Jährigen bis 2019. Hamburgs Sportchef Jens Todt erklärt die Entscheidung : „Wir möchten die Entwicklung von Batuhan weiterhin bestmöglich unterstützen. Da wir ihm beim HSV nicht genügend Spielpraxis in Aussicht stellen können, ist ein weiteres Leihgeschäft für alle Beteiligten die beste Lösung.“

Was die MOPO am Donnerstag exklusiv vermeldet hatte, ist nun auch offiziell bestätigt worden: Batuhan Altintas wechselt für diese Saison auf Leihbasis zum türkischen Erstliga-Aufsteiger Malatyaspor und wurde dort bereits vorgestellt. Der Vertrag des 21-jährigen Angreifers beim HSV wird bis 2019 verlängert. 

Die unendliche Geschichte um Batuhan Altintas steht offenbar vor einem Happy End: Der 21-jährige Angreifer wechselt für diese Saison auf Leihbasis zum türkischen Erstliga-Aufsteiger Malatyaspor, wie Berater Raci Capaci auf MOPO-Nachfrage bestätigte: „Wir haben uns mit Malatyaspor auf eine Leihe einigen können. Der Klub hatte nach dem starken Interesse von Antalyaspor erneut bei uns angefragt und sein Angebot nachgebessert. Auch der HSV ist mit dieser Konstellation zufrieden.“ Altintas wird seinen Vertrag in Hamburg bis 2019 verlängern.

Der nächste Abgang rückt näher. Batuhan Altintas, der sich zurzeit bei der „Zwoten“ des HSV fit hält, steht vor einem Leihgeschäft mit dem türkischen Erstligaaufsteiger Malatyaspor. Vorher soll der Junioren-Nationalspieler der Türkei seinen Vertrag möglichst bis 2019 verlängern.

Die Verhandlungen zwischen HSV-Stürmer Batuhan Altintas (21) und dem türkischen Erstliga-Aufsteiger Malatyaspor über eine einjährige Leihe sind offenbar ins Stocken geraten. Der zuletzt an Kasimpasa verliehene Angreifer wird daher ab morgen wieder in Hamburg erwartet. Altintas soll dort mit der U21 des HSV trainieren. Das berichtet die „Bild“-Zeitung. Der HSV hätte das türkische Talent gerne an Erzgebirge Aue verliehen. Altintas will offenbar lieber weiter in der Türkei spielen.

Die Gespräche mit Zweitligist Erzgebirge Aue waren weit fortgeschritten, doch letztlich scheiterte das Leihgeschäft an den Gehaltswünschen von Batuhan Altintas. Nun steht der 21-jährige Angreifer laut „Bild“ vor einem Wechsel zum türkischen Erstliga-Aufsteiger Malatyaspor. Dort würde er auf Trainer Ertugrul Saglam treffen, mit dem Altintas schon bei Bursaspor zusammenarbeitete.