Nach einer nur fünfminütigen Halbzeitpause geht es weiter im Test des HSV gegen Odense. Trainer Christian Titz hat sechsmal gewechselt. Neu dabei sind Christian Mathenia (für Julian Pollersbeck), Bjarne Thoelke (für Stephan Ambrosius), Young-Jae Seo (für Dennis Diekmeier), Sejad Salihovic (für Matti Steinmann), Bakery Jatta (für Aaron Hunt) und Fiete Arp (für Sven Schipplock). Douglas Santos, der nun auf der rechten Seite verteidigt, Luca Waldschmidt, Lewis Holtby, Gideon Jung und André Hahn sind die fünf Profis, die auch weiterhin auf dem Platz stehen.

 

Seit heute trainiert Walace bei der U21 des HSV. Zum Einsatz kommen kann der Brasilianer allerdings nicht in der Regionalliga-Mannschaft der Rothosen. Als Nicht-EU-Spieler hat Walace keine Spielberechtigung. Dass der Japaner Tatsuya Ito und der Südkoreaner Young-Jae Seo in der U21 zum Einsatz kommen können, liegt daran, dass es entsprechende Abkommen zur Arbeitnehmerfreizügigkeit mit beiden Ländern gibt.

Um 10 Uhr leitet Christian Titz erstmals als Cheftrainer das HSV-Training. Geplant ist, dass der 46-Jährige dann nicht nur mit seinen Assistenten, die ihn schon bei der U21 unterstützten, namentlich Co-Trainer Soner Uysal und Torwart-Trainer Nico Stremlau anrückt, sondern auch fünf Spieler aus dem Regionalliga-Team mit nach oben zieht. Ihr Comeback in der ersten Mannschaft sollen Mohamed Gouaida (24) und Matti Steinmann (23) feiern. Gouaida hatte in der Saison 2014/15 elfmal für den HSV in der Bundesliga gespielt, profitierte damals davon, dass Joe Zinnbauer von der damaligen U23 zu den Profis aufgerückt war. In dieser Zeit durfte auch Steinmann seine einzigen drei Minuten in der Bundesliga ran – übrigens beim 0:0 gegen die Bayern. Auch Arianit Ferati (20), den Dietmar Beiersdorfer 2016 für 850.000 Euro vom VfB Stuttgart verpflichtet hatte, der dann aber zunächst nach Düsseldorf und später dann nach Aue verliehen worden war, soll sich im Training der Profis beweisen. Gleiches gilt für den 19-jährigen Offensivmann Moritz-Broni Kwarteng, der in dieser Regionalliga-Saison in 18 Spielen an fünf Treffern (drei Tore, zwei Vorlagen) beteiligt war. Komplettiert wird das Quintett der „Neulinge“ durch den Südkoreaner Young-Jae Seo (22), der auf der Position des Linksverteidigers spielt.