Nach den Personalsorgen zu Beginn der Saison war Sportchef Jens Todt wegen seiner Sommerplanung in die Kritik geraten. Nun erklärte der Sportchef des HSV bei Sky Sport News HD: „Das war eine bewusste Entscheidung von uns, den Kader schmal zu halten, um Spielern aus dem eigenen Nachwuchs die Tür etwas weiter zu öffnen“, sagte Todt und zählte auf, dass Törles Knöll (20), Tatsuya Ito (20) und Fiete Arp (17) so zu ihren ersten Einsätzen in der Bundesliga kamen. Und weiter: „Man merkt auch im Stadion, dass bei den Fans eine große Sehnsucht da ist, eigene Jungs auf dem Rasen zu sehen.“

Die starken Auftritte in der U21 haben so manches Talent nach oben gespült. Gut für die Spieler und Profi-Coach Markus Gisdol, schlecht für die Regionalliga-Truppe. Trainer Thomas Titz muss heute (13 Uhr (Hagenbeckstraße) gegen Havelse auf seine Leistungsträger Bakery Jatta, Vasilije Janjicic und Tatsuya Ito auskommen. Immerhin: Torjäger Törles Knöll ist wieder dabei.