Wie das Portal „PolskaPilka24“ berichtet, hat der HSV dem italienischen Erstligisten Sampdoria Genua ein Angebot für Dawid Kownacki unterbreitet. Der 20-jährige Junioren-Nationalspieler, Kapitän der U21-Auswahl, kann sowohl im Sturmzentrum als auch auf den Flügeln eingesetzt werden. In der laufenden Saison war Kownacki in zwölf Pflichtspielen an acht Treffern (sechs Tore, zwei Vorlagen) beteiligt. Auch der FC Turin und Espanyol Barcelona sollen Interesse angemeldet haben. Der Vertrag des Polen in Genua läuft bis 2022, sein Marktwert beträgt fünf Millionen Euro.

Foto: Imago

Direktes Duell zweier früherer HSV-Profis in Italien – feiern durfte am Ende nur einer. Jacopo Sala gewann mit Sampdoria Genua 2:1 bei Milan Badeljs AC Florenz. Da half es auch nichts, dass der Kroate den Anschlusstreffer für die Fiorentina erzielte, die nach zwei Spielen noch keinen Zähler hat. Sala und Sampdoria grüßen hingegen mit der perfekten Ausbeute von sechs Punkten von Rang fünf der Tabelle.

Nach Informationen der italienischen Zeitung „Corriere dello Sport“ steht HSV-Profi Walace auf dem Wunschzettel von Serie-A-Klub Sampdoria Genua. Dem Bericht zufolge soll der 22-jährige Brasilianer den vakanten Platz im defensiven Mittelfeld einnehmen. In Hamburg steht der Olympiasieger bis 2021 unter Vertrag.