- 07.10.2015

Beiersdorfer über Labbadia und Knäbel

Zuletzt war nicht viel von Dietmar Beiersdorfer zu hören. Jetzt hat der HSV-Boss ein Zwischenfazit gezogen. „Wir wollen uns im Mittelfeld der Tabelle stabilisieren“, so Didi auf der Vereinshomepage. Zu Trainer Bruno Labbadia sagt er: „Natürlich sind wir mit seinem Wirken sehr, sehr zufrieden. Mit seiner Arbeit, seinen Emotionen und seiner Identifikation wird er nicht nur von mir und den HSV-Fans extrem positiv wahrgenommen, sondern hat in ganz Fußball-Deutschland starken Eindruck hinterlassen. Ich wünsche mir, dass Bruno sehr lange Trainer des HSV bleibt.“

Und zu Sportdirektor Peter Knäbel: „Er hat gerade in einer für ihn sehr schwierigen Zeit und unter großem medialen Druck nie seinen Fokus verloren. Ich bin überzeugt, dass Peters Arbeit schon jetzt wirkt und auch bezüglich unserer mittel- und langfristigen sportlichen Entwicklungsziele Früchte tragen wird.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.