- 29.10.2015

Stimmung, Vertragsverlängerung, Taktik

Labbadia zu 96-Coach Michael Frontzeck: „Ich schätze meinen Trainerkollegen sehr“ – mehr will aber zu der prekären Situation in Hannover jedoch nicht sagen und verweist auf die jüngste HSV-Vergangenheit. Der kommende Gegner ist nur 15.

Zur Stimmung in der eigenen Mannschaft: „Die Jungs arbeiten gern zusammen, das spürt man einfach. Das Miteinander ist gut, trotzdem ist Rivalität da. Alle wollen spielen, aber selbst Rivalen gehen gut miteinander um.“

Zur Vertragsverlängerung: „Wir werden uns ganz in Ruhe zusammensetzen. Im Moment sind wir aber auf so viele Dinge fokkusiert, der Vertrag ist da zweitrangig.“

Den Abschluss der PK bildet die große Frage zur Aufstellung. Doppelspitze oder Startelf-Einsatz von Gregoritsch? Labbadia hält sich, wie gewohnt, bedeckt: „Es ist zum Spiel noch zu lange hin, ich muss da noch abwarten, wie sich die Dinge entwickeln. Aber beide Optionen sind sehr gut möglich.“

 

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.