- 09.11.2015

Uwe-Seeler-Preis an Rissen und Quickborn

Der Rissener Sportverein und der 1. FC Quickborn haben den diesjährigen Uwe-Seeler-Preis für ihre Jugendarbeit erhalten. Das große Idol des HSV übergab heute Rathaus die nach ihm benannte Auszeichnung an Vertreter beider Vereine. Das Preisgeld in Höhe von 10 000 Euro teilten sich beide Vereine. Völlig zurecht: Der Rissener SV steigerte die Zahl seiner Nachwuchsteams in den vergangenen fünf Jahren von 16 auf 25. In den 16 Jahren seines Bestehens hat der 1. FC Quickborn 17 Junioren-Teams und eine Mädchenmannschaft aufgebaut. „Es ist mir eine überaus große Freude zu sehen, mit welcher Begeisterung und Bereitschaft die Vereine Ihre Nachwuchsarbeit vorantreiben“, sagte Seeler. „Im Fußball gilt immer: Gewinnen wollen, verlieren können und hart, aber fair spielen.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.