- 11.11.2015

Hoogmas Heimkehr 

Der ehemalige HSV-Kapitän Nico-Jan Hoogma kommt nach Hamburg. Am Donnerstag tritt der HSV zum nicht öffentlichen Testspiel gegen Heracles Almelo an. Hoogma ist bei dem niederländischen Erstligisten seit knapp neun Jahren der Sportchef, fast wäre er dies 2010 beim HSV geworden. Dass es damals nicht geklappt hat, hat beim ehemaligen Verteidiger keine Spuren hinterlassen. „Da ist nichts hängengeblieben“, sagt Hoogma im Gespräch mit der Mopo. „Der HSV ist mein Verein, ich hatte dort viele schöne Jahre.“ Der 46-Jährige freut sich auf das Wiedersehen und sieht beide Vereine (Almelo steht in Holland auf Platz vier) auf einem guten Weg. „Heracles spielt jetzt seit elf Jahren in der Ersten Liga, es ging immer nur gegen den Abstieg, jetzt stehen wir gerade sehr gut in der Tabelle. Das erste Ziel bleibt trotzdem der Klassenerhalt. Beim HSV ist zum Glück alles stabiler geworden. Die Mannschaft hat eine gute Organisation auf dem Platz. Was fehlt, sind die Tore. Auch die werden noch kommen. Ich freue mich auf eine schöne Reise und wünsche mir ein gutes Testspiel.“ 

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.