- 26.11.2015

TV-Vermarktung: HSV ist gegen den St. Pauli-Vorschlag

Das Thema sorgt seit Tagen für einige hohe Wellen. Der FC St. Pauli will Werksklubs (wie Leverkusen und Wolfsburg) von der TV-Vermarktung ausschließen lassen. Kommende Woche wird auf der DFL-Mitgliederversammlung über den Antrag abgestimmt. Der HSV hat bislang zu dem Thema geschwiegen. Heute trat nun Marketing-Vorstand Joachim Hilke an die Öffentlichkeit. Mit einer klaren Meinung. Der HSV ist gegen den St. Pauli-Vorschlag. „Wir verstehen die Argumente des FC St. Pauli, teilen diese jedoch in keiner Weise“, so Hilke, der den Antrag als „unfair“ bezeichnet. Grundsätzlich will sich Hilke für eine Stärkung der Bundesliga und der Vermarktung einsetzen. Er möchte, dass die Bundesliga gerade im Ausland viel präsenter wird. Auslandsreisen sollen zur Pflicht werden, auch offizielle Spieltage wie zum Beispiel in Asien kann sich Hilke gut vorstellen. Zudem will er einen neuen TV-Verteilungsschlüssel und schlägt ein Experten-Team vor. Das komplette Interview mit Joachim Hilke gibt es hier

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.