- 16.12.2015

Täter geständig! Gregoritsch muss nicht aussagen

Der HSV-Profi wurde von seiner Aussage im Prozess befreit. Die Angeklagten sind geständig und haben sich entschuldigt. Das Verfahren gegen Frau C., mit der Gregoritsch angeblich über WhatsApp geflirtet hatte, wurde eingestellt. Die Staatsanwältin forderte zwölf Monate auf Bewährung für ihren Ehemann C. und 20 Monate auf Bewährung für dessen Komplizen S.

Das Urteil lautet: Elf Monate auf Bewährung für C. und 20 Monate auf Bewährung für S.

„Das war eine Dummheit aus jugendlichem Leichtsinn“, sagte Gregoritsch vor dem Gerichtssaal. Seine „Anzahlung“ von 4500 Euro an die Erpesser hat er zurückerhalten. „Damit ist die Sache für mich erledigt und belastet mich nicht.“ Er befindet sich auf dem Rückweg nach Hamburg.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.