- 28.12.2015

Paul Scharner über seine Zeit in Hamburg: „Privat hui, Beruf pfui!“

Von 2012 bis 2013 spielte Paul Scharner für den HSV. Nach nur einem Jahr wurde sein Vertrag damals wieder aufgelöst. Der Österreicher konnte sportlich nicht überzeugen, war zudem den Verantwortlichen mit seiner direkten Art oft zu ungemütlich. Scharner beendete seine Karriere, mittlerweile lebt er wieder in Österreich. Die „Supporters News“ hat mit dem ehemaligen Verteidiger nun unter anderem über seine Zeit in Hamburg gesprochen. Er sagt: „Beruflich ist es nicht rund für mich gelaufen, dafür habe ich privat aber schöne Verbindungen schließen können. Privat hui, Beruf pfui!“

In guter Erinnerung sind Scharner die Fans, das Stadion und die Stadt geblieben. „Das war Weltklasse“, meint der 35-Jährige. Auf die Frage, ob er einer Einladung zu einem HSV-Spiel folgen würde, antwortet der Österreicher: „Wenn die Einladung von den Fans kommt, dann würde ich gern kommen.“ Das komplette Interview mit Paul Scharner gibt es in der aktuellen Ausgabe der „Supporters News“.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.