- 06.04.2016

Nummer eins der Stadt: St. Pauli will HSV ablösen

St. Paulis Boss Oke Göttlich will auf Sicht die Vorherrschaft des Stadtrivalen HSV brechen. „Ich wünsche dem HSV nicht, dass er absteigt. Aber ich wünsche mir schon, dass wir unseren Erfolg wiederholen und den HSV in der ersten Liga schlagen. Ich möchte, dass Braun-Weiß die Nummer eins der Stadt wird“, sagte der Kiezklub-Präsident der „Bild“. Die Antwort von HSV-Boss Dietmar Beiersdorfer: „Wir sind seit 128 Jahren der dominierende Klub in der Stadt. Unser Ziel ist es, wieder Anschluss an die Spitze in Deutschland zu bekommen.“

AppleMark
St. Paulis Präsident Oke Göttlich (Foto: dpa)

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.