- 10.05.2016

Beiersdorfer dünnhäutig: „Habe keine Lust, mir solche Sachen vorwerfen zu lassen“

Wie sehr steht Beiersdorfer jetzt selbst auch unter Druck? Fakt ist: Didi muss jetzt liefern und die Arbeit besser machen als Knäbel. Auf die Frage, ob es auch seine letzte Chance ist, wurde der 52-Jährige sauer: „Wir haben viel bewegt in den letzten Jahren. Ich habe keine Lust mir vorzuwerfen, das Ernüchterung eingekehrt ist. Das war eine Mammutaufgabe, in den letzten Jahren. Hier arbeiten bis zu 200 Menschen jeden Tag, die daran arbeiten, den HSV wieder zum Erfolg zu führen.“
Letzter Schuss?