- 16.06.2016

So stehen die Chancen auf einen Rashica-Transfer

Der albanische Offensivspieler Milot Rashica, der in der vergangenen Saison für den niederländischen Erstligaklub Vitesse Arnheim in 31 Spielen acht Tore erzielte und fünf Treffer vorbereitete, steht beim HSV auf der Einkaufsliste. Das hatte sein Berater Altin Lala bei „tuttomercatoweb“ verraten. Die MOPO hakte heute im Laufe des Tages auch mal bei Lala nach. Wie ernst ist das HSV-Interesse wirklich? Der ehemalige Hannover-Profi sagt: „Es gab Gespräche, als Peter Knäbel noch beim HSV als Sportchef tätig war. Mittlerweile besteht allerdings kein enger Kontakt mehr.“

Ein Rashica-Transfer nach Hamburg ist damit zwar nicht komplett vom Tisch, zurzeit aber doch eher unwahrscheinlich. In Arnheim läuft sein Vertrag noch bis 2018. Für sechs Millionen Euro wäre er wohl zu haben. Lala sagt: „Der Spieler ist für viele Vereine interessant. Teilweise wurde er von 20 Scouts in einem Spiel beobachtet. Er kann einer wie Ribery werden.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.