- 08.09.2016

HSV-Pressekonferenz: Beim Länderspiel verletzt – Djourou fällt aus!

Am Sonnabend um 15.30 Uhr muss der HSV bei Bayer 04 Leverkusen ran, auch vor dem Duell mit dem Ex-Klub von René Adler stellt sich Rothosen-Coach Bruno Labbadia den Fragen der Presse. Wir sind live für Sie dabei!

Hier klicken zum Aktualisieren

– Und das war es dann auch!

– Über Holtby: „Man merkt, er hat total Bock eine gute Saison zu spielen. Bin froh, dass er wieder zurück ist und hoffe, dass er diesen Elan in die Mannschaft trägt. Er hat sich nach einer schwierigen ersten Saison richtig gut reingespielt.“

– Das Thema geht weiter: „Wir haben in den letzten 17 Monaten rund 28 Spieler ausgetauscht – das ist der Wahnsinn. Wir haben gute Verpflichtungen gemacht, Potential geholt. Jetzt müssen wir das entwickeln. Ich hoffe, der Mannschaft wird beim HSV Zeit gegeben. Man sieht immer wieder Spieler mit wahnsinnigem Potential, die beim HSV keine Zeit bekommen haben, wie Bruma, der jetzt in Wolfsburg spielt.“

– Thema „Kühne“: Hätte Labbadia sich gewünscht, dass sich der Investor anders über seine Person äußert? „Ich bin jetzt seit 17 Monaten da und stehe in Verantwortung. Ich sehe mich immer in der Verantwortung und sehe mich jetzt in der Verantwortung die Mannschaft zu entwickeln, es ist in Ordnung. Und es ist das, was wir abgesprochen haben. Er hat nicht die Champions League gefordert. Wir sind letzte Saison 10. geworden – und wenn wir uns da kein Ziel setzen, dann muss ich nicht mehr hier sein. Wir müssen jetzt die Mannschaft dahin bringen, dass sie Ergebnisse liefert.“

– Wird Djourou Kapitän? Labbadia bezieht zu dieser Frage keine klare Stellung. „Jo hat das gut gemacht, habe mich gestern mit ihm ausgetauscht. Habe mich auch wieder schon mit ihm verabredet um Dinge mit ihm durchzusprechen.“ Eine Entscheidung soll zeitnah folgen.

– Ein kurzer Ausflug in die Leverkusen-Erinnerungen von Labbadia, der den Klub lobt. „Gute Auftritte in Liga und Champions League. Sie wollen, wie es den Anschein hat mehr“ – das mit Blick auf die aktuelle Spielzeit.

– „Wenn wir ihn brauchen, wäre er soweit“, so Labbadia über Douglas Santos. „Aber brauchen wir seinen Einsatz schon? Man merkt, er hat wenig Pause gehabt, wir könnten schauen, ob wir ihm noch eine Pause geben. Aber es ist sehr gut, dass er zu uns gekommen ist.“

– Über Ekdal: „Sehr viele Verletzungen, außergewöhnlich, da er davor fünf Jahre am Stück gespielt hat. Wir schauen mal, ob er soweit ist und wie wir aufstellen werden.“

– Labbadia: Leverkusen ist eine der spielstärksten Mannschaften der Liga.

– Lob für Spahic nach seinen Länderspiel-Buden: „Ich überlegte ihn im Sturm aufzustellen“, so Labbadia scherzhaft.

– Bitter und ganz frische Info für den HSV: Djourou fällt aus! Der Innenverteidiger hat sich beim Länderspiel eine Zerrung im Oberschenkel zugezogen.

– Moin und herzlich Willkommen. Anstoß … äh Beginn der PK! Was Bruno uns wohl vor dem Spiel gegen die „Werkself“ so alles verraten wird? Gleich werden wir es wissen!

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.