- 06.01.2017

Leipzigs Rangnick würde Papadopoulos abgeben

Im Sommer wechselte Kyriakos Papadopoulos auf Leihbasis von Bayer Leverkusen zu RB Leipzig. Doch beim Aufsteiger kam der 24-Jährige Grieche nicht zum Zuge, lediglich 26 Minuten (am vierten Spieltag gegen Gladbach) stand er auf dem Platz. Nun wird Papadopoulos mit dem HSV in Verbindung gebracht – und RB-Sportdirektor Ralf Rangnick wäre offen, den Leihvertrag schon in diesem Winter aufzulösen. „Für ihn war es eine ganz bittere Hinrunde. Wenn er gesund war, waren wir siegreich. Wenn er gebraucht wurde, dann war er verletzt. Papa hat sich sicher von dem Transfer mehr erhofft. Aber da kann man keinem einen Vorwurf machen. Von unserer Seite wollen wir ihn nicht abgeben. Wenn allerdings Vereine zum Ende der Transferperiode kommen und auch Papa das möchte, dann werden wir uns damit auseinandersetzen“, so Rangnick.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.