- 30.04.2017

HSV-Leihgabe „Schippo“ nach Bude erleichtert

Er kann es doch noch. Treffen. Die Kern-Aufgabe eines Stürmers. An Tore werden sie gemessen. Natürlich auch Sven Schipplock, der im Sommer vom HSV nach Darmstadt verliehen wurde und zwei Jahre und vier Tage ohne Bude auskommen musste. Spott musste der 28-Jährige hinnehmen. Der Torlos-Stürmer war er. Bis gestern. Da netzte er beim 3:0 der „Lilien“, beendete seine Flaute, die am 25. April 2015 begonnen hatte. „Das hat an meinem Ego gekratzt, das ist nicht spurlos an mir vorbeigegangen“, räumte Schipplock ein. „Das war heute nicht nur ein Stein, der sich da gelöst hat, sondern ein ganzer Felsen.“ Die 98-Fans feierten den Stürmer mit „Schipplock’s on fire“-Gesängen. Auch in Hamburg hat man den Treffer der Leihgabe sicherlich wohlwollend beobachtet. Im Sommer kehrt er schließlich mit hoher Wahrscheinlichkeit zurück in den Volkspark.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.