- 02.05.2017

HSV reist ins Kurztrainingslager nach Rotenburg

Die Würfel sind gefallen. Der HSV wird sich wie schon vor zwei Jahren in Rotenburg an der Wümme auf den Schlussspurt der Bundesliga einstimmen. Von Donnerstag bis Sonnabend beziehen Trainer Markus Gisdol und seine Profis 90 Kilometer von Hamburg entfernt Quartier, um neue Kräfte zu tanken. Wie bereits im April 2015, damals unter Coach Bruno Labbadia, wird der HSV-Tross im Fünf-Sterne-Hotel „Wachtelhof“ logieren und auf der Anlage des niedersächsischen Sechstliga-Klubs Rotenburger SV trainieren. „Wir wollen uns gemeinsam auf die schwierige Aufgabe fokussieren und alles andere ausblenden“, so HSV-Sportchef Jens Todt.