- 08.05.2017

Gisdol legt sich fest: Jung ersetzt Mavraj im Abwehrzentrum

Am Tag nach der Nullnummer gegen Mainz 05 und im Hinblick auf die Partie des 33. Spieltags bei Schalke 04 stellt sich HSV-Trainer Markus Gisdol im Volkspark den Fragen der Reporter. Das sagt er…

…über die Personalsituation: „Bei Albin Ekdal und Nicolai Müller sind wir im Plan. Ich hoffe, dass beide spätestens in der nächsten Woche voll ins Mannschaftstraining einsteigen können.“

…über ein mögliches Trainingslager: „Vor Schalke werder wir zu Hause bleiben. Das Trainingslager vor dem Mainz-Spiel war gut und hat uns auch geholfen, aber so etwas kann man nicht jede Woche machen.“

…zum Ausfall von Mergim Mavraj: „Das ist ärgerlich, aber nicht zu ändern. Für ihn wird bei Schalke Gideon Jung in der Innenverteidigung spielen, so viel steht fest. Alles andere wird sich dann im Verlauf der Trainingswoche zeigen.“

…zum Spiel bei Schalke 04: „Das Spiel ist noch weit weg. Wir haben heute intensiv über die Partie gegen Mainz gesprochen. Die Ausgangslage hätte sich bei einer Niederlage dramatisch verschlechtert, dann wären wir fast schon weg gewesen. Der Punkt hat uns geholfen. Er ist und wird wichtig für uns werden.“

…zur Formkrise von Bobby Wood: „Ich finde, dass er sich respektabel geschlagen hat. Bobby ist unser zentraler Spieler vorne drin, er ist von den Mainzern extrem bearbeitet worden.“

…zu den spielerischen Problemen: „Wir haben sehr konzentriert gegen den Ball gearbeitet, sehr viel in die Defensive investiert. Das ging leider auf Kosten der Offensive. Das können und müssen wir natürlich besser machen, daran werden wir arbeiten.“