- 30.05.2017

Bayer verlangt zehn Millionen Euro Ablöse für Papadopoulos

Trainer Markus Gisdol und Sportchef Jens Todt sind sich einig: Der HSV will alles dafür tun, um Kyriakos Papadopoulos nach seiner starken Hinrunde auf Leihbasis in diesem Sommer fest zu verpflichten. Wie „Bild“ berichtet, bat der griechische Verteidiger die Führung von Bayer Leverkusen nun persönlich um seine Freigabe für einen Wechsel nach Hamburg. Der Werksklub soll zugestimmt haben, aber zehn Millionen Euro fordern, um den Verteidiger aus seinem bis 2020 gültigen Arbeitsverhältnis zu entlassen. Eine Summe, die der HSV nur mithilfe von Investor Klaus-Michael Kühne stemmen könnte.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.