- 17.07.2017

Seeler: „Ich kann nicht mal mehr lange spazieren gehen“

HSV- Idol Uwe Seeler muss körperliche Einschränkungen hinnehmen. „Wenn man wie ich immer unterwegs war, stört es natürlich, wenn man plötzlich keinen Sport mehr treiben darf. Das fing ja mit dem Unfall vor sechs Jahren und den Rückenproblemen an“, sagte Seeler dem „Abendblatt“. Der 80-Jährige verriet: „Seitdem kann ich nicht mal mehr lange spazieren gehen. Aber wenn es einem ansonsten gut geht, kann man das ertragen.“ Seit dem Unfall ist Seeler auf dem rechten Ohr taub, „wodurch ich Gleichgewichtsprobleme habe. An der Nordsee habe ich mich mal plötzlich hingelegt, ich wusste gar nicht, wie das passiert ist“, so Seeler. Zudem bekam „Uns Uwe“ im April einen Herzschrittmacher, auch einen Tumor in der Schulter musste er sich entfernen lassen. Aber jammern will der Ehrenspielführer der Nationalmannschaft nicht. „Ich darf mich sowieso nicht beschweren. Ich werde gut gepflegt und bin zufrieden mit dem, was ich noch kann“, sagte er: „Das ist nicht viel, aber in meinem Alter reicht das.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.