- 18.07.2017

Ex-HSV-Profi Böger löst Vertrag in Halle auf

Stefan Böger, von 1997 bis 2001 Profi beim HSV und anschließend noch zwei Jahre lang als Nachwuchscoach beschäftigt, hat den Drittligisten Hallescher FC auf eigenen Wunsch verlassen. Der Vertrag mit dem 51 Jahre alten Sportdirektor wurde in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. „Wir wissen seit geraumer Zeit, dass Stefan Böger auf der Suche nach seiner Rolle innerhalb unserer gewachsenen Vereinsstrukturen nicht glücklich war. Manch unterschiedliche Auffassungen und Vorstellungen führten schließlich dazu, dass er von seinem Amt entbunden werden wollte“, sagte Präsident Michael Schädlich in einer HFC-Pressemitteilung. Böger ergänzte: „Ich verlasse Halle erhobenen Hauptes und wünsche dem Klub maximale Erfolge. Die Themenfelder und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen entsprachen letztlich weder meinem Ehrgeiz noch meinem Anspruch, so dass ich mich als Fußball-Enthusiast nicht wie erhofft verwirklichen konnte.“ Er war im September 2015 als Trainer von Halle verpflichtet worden, im April 2016 wechselte er auf den Posten des Sportdirektors.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.