- 21.08.2017

HSV-Idol Seeler verteidigt Kühne und fordert neue Spieler

HSV-Idol Uwe Seeler zeigt Verständnis für die kritschen Worte von Investor Klaus-Michael Kühne, kritisiert die Leistung der Mannschaft trotz des Sieges über den FC Augsburg und fordert Verstärkungen in der laufenden Transferperiode. „Vielleicht war die Art und Weise nicht ganz so, aber im Grunde hat er ja Recht. Und wenn ich so viel Geld ausgebe, will ich auch wissen, wofür. Da darf er sich schon mal melden, wenn er nicht zufrieden ist“, sagte Seeler bei einer Veranstaltung in Hamburg über die Kühne-Attacken. Personell sieht der 80-Jährige „überall“ handlungsbedarf: „Schön, dass wir die drei Punkte beim Auftakt geholt haben, aber das Spiel ist noch mehr als verbesserungswürdig“, so Seelers Fazit.