- 22.08.2017

Müller-Verletzung spart dem HSV 1,4 Millionen Euro

Auf diese finanzielle Entlastung hätte der HSV liebend gern verzichtet! Doch durch die Schwere Verletzung von Nicolai Müller und die Ausfallzeit von etwa sieben Monaten spart der HSV laut „Abendblatt“ etwa 1,4 Millionen Euro. Nur die ersten sechs Wochen nach dem Unfall des 29-Jährigen aus dem Augsburg-Spiel (1:0) trägt der Verein das Gehalt, dann übernimmt die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VGB) für ein Krankengeld in Höhe von 6400 Euro pro Monat auf. Zudem hat Müller eine Zusatzversicherung abgeschlossen. Erst bei Eintritt in das Teamtraining übernimmt der HSV wieder die Gehaltszahlung.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.