- 19.10.2017

Gisdol: „Eine Chance hat man immer“

Auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Rekordmeister Bayern München am Sonnabend im ausverkauften Volksparkstadion (18.30 Uhr) äußerte sich HSV-Trainer Markus Gisdol über …

… die Bayern unter Heynckes: „Das war richtig gut, was sie gegen Celtic gespielt haben. Es hatte 6:0 oder 7:0 ausgehen können. Es ist eine schwere Aufgabe, die auf uns wartet.“

… die Außenseiter-Rolle: „Ich sträube mich total dagegen, auch nur im Ansatz zu denken, man hat keine Chance. Natürlich muss vieles passen. Aber eine Möglichkeit hast du immer.“

… seinen Job: „Die Unterstützung von den Verantwortlichen wundert mich nicht. Wir haben ein großes Vertrauensverhältnis zueinander aufgebaut. Wir sprechen viel miteinander. Es ist vielleicht eine ungewohnte Situation, dass man trotz einer sportlich schwierigen Lage hinter dem Trainer steht. Es tut allen Beteiligten gut. Wir werden geschlossen durch diese ganzen Dinge durchkommen.“

… den Negativtrend: „Wir wussten schon vor der Saison, dass es wieder eine schwierige Situation werden kann. Das ist uns bewusst. Es wird sich nicht von heute auf morgen alles schlagartig ändern.“

… eine defensive Taktik mit fünf Defensiven: „Das ist eine Variante, die du gegen Bayern draufhaben solltest. Ob wir sie auch anwenden werden, wird man sehen.“

… die Einstellung seiner Spieler: „Ich weiß, wie wir unsere Mannschaft wieder auf Kurs bringen. Ich kenne die Qualität und die Mentalität meiner Mannschaft. Ich bin mir sicher, dass wir einen mutigen Auftritt sehen werden.“

… Bobby Wood: „Ist ist mir zu einfach, nur auf seine Torquote zu schauen. Er arbeitet ungemein hart für die Mannschaft. Dabei verliert er vielleicht auch mal einen Tick zu viel Energie. Da sind wir alle gefordert, ihn zu entlasten.“

… Ito und Kostic: „Es ist eigentlich ideal: Zwei Spieler, die noch Nachholbedarf haben, auf einer Position. Wer startet, werden wir sehen.“

… das Personal: „Ich war gestern bei Janjicic im Krankenhaus. Die Ärzte haben das im Griff. Er muss noch bis Samstag im Krankenhaus bleiben. Salihovic hat Wadenprobleme, für ihn wird es kritisch.“

… van Drongelen: „Er hat eine Chance, in der Startelf zu stehen. er kennt Robben gut. Aber er muss den Respekt vor ihm ablegen, ihn ordentlich beackern.“

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.