- 07.11.2017

Drawz: Noch ein Sturmtalent aus Bad Segeberg

In der Länderspielpause darf sich Sturmtalent Marco Drawz im Profi-Training zeigen. Genau wie Fiete Arp ist der 18-Jährige in Bad Segeberg geboren. Auch sein Jugendverein ist der SV Wahlstedt. Drawz spielt allerdings für die polnische U18-Nationalmannschaft. Für die U19 des HSV hat der Teenager in dieser A-Junioren-Bundesliga-Saison bereits sieben Treffer erzielt. Im Januar hatte Drawz (ist 1,77 Meter groß) einen Lizenzspielervertrag bis 2018 unterschrieben. Damals sagte er: „Mein Traum ist es, mit der Raute auf der Brust ins Volksparkstadion einzulaufen.“ Jetzt darf er zumindest mit den Profis trainieren. Direktor Sport Bernhard Peters: „Marco zählt zu den absoluten Top-Performern bei uns. Er ist ein super Junge, hat tolles Können und ist klug. Er weiß genau, was er will, um in den Profibereich zu kommen. Er kann es auch schaffen.“ Wie Arp wohnt Drawz übrigens in der Akadamie auf dem Campus im Volkspark.

Marco Drawz (M.) im Training zwischen Christian Mathenia (l.) und Luca Waldschmidt (Foto: Witters)

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.