- 15.11.2017

So ehrlich und hart stuft Hahn seine Leistungen ein

Zu den Verlierern unter den HSV-Gewinnern gegen Stuttgart zählte André Hahn. Der Sechs-Millionen-Euro-Einkauf aus Gladbach hockte draußen, ist seinen Stammplatz erst mal los. Wie er darauf reagierte? „Ich müsste lügen, wenn ich jetzt sagen würde, ich war glücklich, auch mal auf der Bank zu sitzen. Fakt ist aber auch, dass der mannschaftliche Erfolg zählt, deswegen haben wir alle einen Teamsport gewählt. Wenn der Trainer so eine Entscheidung trifft, dann hat man das zu akzeptieren und sich als Person dem Team unterzuordnen. Der Trainer hat ja auch Recht behalten. Wir haben das Spiel gewonnen, das freut mich sehr und war enorm wichtig“, sagte der 27-Jährige der MOPO und schätze seine bisherigen Leistungen ehrlich ein: „Ich hatte zehn Spiele lang meine Chance. „Da ist es dann verständlich, dass der Trainer irgendwann sagt, dass jetzt ein anderer seine Chance bekommt.“