- 28.11.2017

HSV-Idol Barbarez warnt: „Verheizt Fiete nicht!“

In der Saison 2000/01 wurde Sergej Barbarez mit 22 Treffern als letzter Profi des HSV in der Bundesliga Torschützen-König. Damit steht er in einer Reihe mit Uwe Seeler oder Horst Hrubesch. Nun freut sich auch der Bosnier über die ersten Auftritte von Fiete Arp. „Der Junge hat großes Potenzial. Es macht Spaß, ihm zuzusehen.“ Doch Barbarez warnt auch: „Es ist ein schmaler Grat. Wenn er jetzt immer spielt, sehe ich die Gefahr, dass man ihn verheizt. Niemand sollte erwarten, dass er jetzt konstant so gut spielt. Man sollte ihn schützen.“