- 28.01.2018

Abseits? Darum gaben die Video-Assistenten das Kostic-Tor

Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl und seine Spieler ärgerten sich, auch die Konkurrenz im Abstiegskampf – allen voran Werders Max Kruse – schäumte vor Wut. Aber warum zählte das Tor von Filip Kostic, obwohl die TV-Bilder belegten, dass der HSV-Angreifer beim 1:1 mit der Fußspitze im Abseits stand? Ganz einfach: Den Video-Assistenten in Köln steht die Linie auf dem Bildschirm gar nicht als Hilfsmittel zur Verfügung, sie können bei so knappen Entscheidungen wie im Fall Kostic also nicht eingreifen. Gestern davon betroffen: Robert Kampka (Mainz) und Martin Petersen (Stuttgart).

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.