- 28.02.2018

Medien: Hoffmann und Co. diskutierten über Hollerbach-Aus

Gestern traf sich im Volksparkstadion erstmals der neue Aufsichtsrat der HSV Fußball AG. Anschließend wurde offiziell bekanntgegeben, dass der frühere KPMG-Vorstand Michael Krall den Vorsitz im Gremium behält und sich der kürzlich zum Klub-Präsidenten gewählte Bernd Hoffmann mit dem Posten des Stellvertreters begnügt. Wie das „Abendblatt“ berichtet, hat dieser dafür geworben, im Abstiegsfall den kompletten Austausch der Führungsriege herbeizuführen, also Vorstands-Boss Heribert Bruchhagen, Sportchef Jens Todt und Trainer Bernd Hollerbach zu entlassen. Brisant: Es soll gestern sogar darüber diskutiert worden sein, den erst am 22. Januar verpflichteten Hollerbach nach fünf Spielen ohne Sieg (der HSV holte unter ihm zwei von 15 Punkten) schon wieder abzulösen. Eine solche Entscheidung müsste aber der Vorstand treffen, da sich der Aufsichtsrat nicht in das operative Geschäft einmischen darf.

Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Wir versorgen Sie mit Analysen, Updates, Transfer-Gerüchten und allem, was Sie diese Woche zum HSV wissen müssen – persönlich, informativ und immer aktuell.

Jeden Freitag liefert Ihnen unsere Rautenpost alles Wichtige aus dem Volkspark, um bestens informiert in den Spieltag zu starten. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Nein danke, ich bestelle den Newsletter vielleicht später.