- 17.04.2018

„Endspiel“ gegen Freiburg: „Wir sind bissig“

Acht Punkte hat im Abstiegskampf noch nie eine Mannschaft in vier Spielen aufgeholt. Trainer Christian Titz zeigt sich ob dieser Statistik aber keinesfalls beunruhigt, setzt hingegen alles auf einen Heimsieg am Samstag gegen Freiburg. „Ich weiß, dass Mannschaften auch an zwei Spieltagen schon fünf oder sechs Punkte aufgeholt haben“, sagte er zwischen den beiden Trainingseinheiten heute. „Ich bleibe dabei, wenn wir unser Heimspiel gewinnen, verkürzen wir den Rückstand auf fünf Punkte und dann gibt es noch drei Partien. Wir wissen, dass das ein entscheidendes Spiel wird gegen Freiburg. Auch die anderen Mannschaften müssen ihre Spiele erst mal gewinnen.“ Auch zur Mannschaft habe er am Morgen wegen der neuen Situation nach dem Mainzer 2:0-Sieg gegen Freiburg gesprochen. „Wir haben Szenarien aufgezeigt, was passieren kann und dass sich für uns gar nicht allzu viel verändert hat.  Wir sind bissig und wollen uns mit einem Heimsieg die drei anderen Mannschaften, die vor uns stehen und für die die Situation auch nicht einfach ist, zu uns heranholen.“ Ob er sich mit der Situation beschäftige, dass der HSV an diesem Wochenende schon absteigen könne? „Nein“, antwortete Titz, „weil ich Vertrauen in meine Mannschaft habe.“